Sabine Junge

In der Vorstandssitzung am 05. März 2018 der SPD Oberwinter mit den Ortsteilen Rolandswerth, Unkelbach und Oedingen waren neben dem gesamten Vorstand auch interessierte Remagener Ortsvereinsmitglieder sowie der SPD-Stadtverbandsvorsitzende und erste Beigeordnete der Stadt Remagen, Rolf Plewa, anwesend.

 

Im Fokus der Diskussion stand der Wunsch von Rolf Plewa, eine Empfehlung für einen Kandidaten abzugeben. Sabine Junge machte daraufhin deutlich, dass sie ihren Wählern auf keinen Fall eine Empfehlung geben werde. „Ich habe es leider nicht in die Stichwahl geschafft, woher nehme ich das Recht, meinen Wählerinnen und Wählern nun zu sagen, wen sie in der Stichwahl wählen sollen. Jeder Wähler ist frei, sich nun sein eigenes Bild zu machen und entsprechend zu wählen - so funktioniert für mich Demokratie“, stellt Sabine Junge fest.

„ Wir sind nicht der Vormund unserer Wähler und auch keine Wahlhelfer für Herrn Köbbing oder für Herrn Ingendahl", resümierte der Vorsitzende der SPD Oberwinter, Winfried Glaser.